VW, BMW, Ford und Honda schließen Umwelt-Abkommen


Namhafte Autobauer haben ein Abkommen zur Abgas-Reduktion geschlossen.

VW, BMW, Ford und Honda haben ein Rahmenabkommen mit der kalifornischen Umweltbehörde CARB zur Emissionsreduzierung geschlossen.


Bis zum Jahr 2026 sollen die Emissionen der jeweiligen Modelle schrittweise reduziert werden, dann der Übergang zu E-Modellen erleichtert werden. Die Hersteller verpflichten sich, in den USA nur noch Fahrzeuge zu verkaufen, die die entsprechenden Standards erfüllen.


„Diese Vereinbarung ist ein praktikabler und akzeptabler Weg, um die Ziele von Kalifornien und der Automobilindustrie zu erreichen“, sagte Mary Nichols, Vorsitzende des California Air Resources Board. „Wenn das Weiße Haus nicht einverstanden ist, werden wir unsere derzeitigen Standards fortsetzen, aber mit den einzelnen Automobilherstellern zusammenarbeiten, um diese Grundsätze umzusetzen.“

0 Ansichten