14 Modelle: VW startet China-Offensive


Volkswagen-CEO Herbert Diess beim ersten World New Energy Vehicle Congress in China.

Noch im Jahr 2019 will Volkswagen mit 14 Modellen auf dem chinesischen Markt starten. Das erklärte CEO Herbert Diess beim ersten "World New Energy Vehicle Congress" in der chinesischen Stadt Boao. Fernziel ist, bis zum Jahr 2035 fünfzig Prozent E-Fahrzeuge in China auszuliefern.


"Der chinesische Automarkt ist von entscheidender Bedeutung für die E-Offensive von Volkswagen. Wir wollen durch lokale Partnerschaften und verstärkte Entwicklungsarbeit im Land unsere Führungsrolle festigen", sagte Diess. Er unterstrich aber auch die Schwierigkeiten des E-Ausbaus in China, weil das Land im Moment noch keine absolut belastbare gesetzliche Grundlage geschaffen hat.


"China setzt auf emissionsfreie Mobilität, auch durch ein deutliches Bekenntnis zu den Zielen von Paris. Wir übernehmen in dieser Transformation eine zentrale Rolle durch ein umfassendes Angebot an E-Fahrzeugen und Stärkung der privaten Lade-Infrastruktur", sagte Diess weiter.


Im Zuge seiner China-Offensive plant der Volkswagen Konzern bis 2028 rund 11,6 Millionen E-Autos in China zu produzieren: mehr als die Hälfte des vom Konzern angestrebten Gesamtziels von 22 Millionen. Dazu werden alle drei Joint Ventures – FAW-Volkswagen, SAIC VOLKSWAGEN und JAC Volkswagen – beitragen.

24 Ansichten